Skip to main content

Wie geht eigentlich Abizeitung?

Hier findet Ihr eine kurze Beschreibung der verschiedenen Schritte, die nach unserer Erfahrung eingehalten werden sollten, um das Ziel einer qualitativ guten und günstigen Abizeitung zu erreichen.

1. Angebote einholen und vergleichen

Als erstes solltet Ihr von verschiedenen Druckereien Angebote einholen. Wichtig dabei ist, exakt die gleichen Vorgaben (Anzahl, wieviele Seiten, Papierart und -gewicht, Art der Bindung) bei allen Druckereien anzugeben. Ansonsten vergleicht Ihr Äpfel mit Birnen. Hier geht es zum Anfrageformular von printaholics.

Apropos vergleichen: Beachtet auch die Inklusivleistungen der Druckereien. Ist die Mehrwertsteuer enthalten? Kommen Versandkosten hinzu? Werden Korrekturabzüge extra berechnet? Erhaltet Ihr eine individuelle Layoutvorlage und Support? Hier findet ihr die Inklusivleistungen von printaholics.

Fragt auch mal Euren Vorgängerjahrgang, wo sie ihre Zeitung gedruckt haben und wie die Erfahrungen waren. Lasst Euch außerdem Muster schicken und vergleicht die Druckqualität.

Schließlich solltet Ihr Euch für eine Druckerei entscheiden und dieser auch schriftlich den Auftrag erteilen. Dies solltet Ihr nicht erst tun, wenn das Layout erstellt ist, sondern vorher! Auf keinen Fall solltet Ihr einfach mal „drauflos“ layouten, das führt fast nie zu einem qualitativ guten Ergebnis im Druck, häufig gibt es sogar Schwierigkeiten durch falsch angelegte Daten.

2. Hinweise und Anleitungen lesen

Nachdem die Druckerei Euren Auftrag erhalten hat, solltet Ihr einige Informationen bekommen. Bei printaholics gehört dazu auch eine Anleitung zur Erstellung der Druckdatei. Falls die Druckerei eurer Wahl einen Layoutservice anbieten, solltet Ihr diesen nutzen. Hier gibt es Informationen zum kostenlosen Layoutservice von printaholics.

Bei printaholics könnt Ihr außerdem – wenn die Anfahrt nicht zu weit ist – an einem der kostenlosen Workshops teilnehmen. Die Termine und genauere Infos findet ihr hier.

3. Mit dem Layout beginnen und direkt die ersten Seiten prüfen lassen

Als nächstes solltet Ihr die ersten Seiten Eures Layouts erstellen und diese Seiten zur Druckerei zur Prüfung schicken. Bei printaholics ist diese Datenüberprüfung beliebig oft kostenlos. Je früher Ihr eure Daten prüfen lasst, umso eher fallen Probleme auf. Ihr solltet diese Möglichkeit unbedingt nutzen, damit Fehler nicht erst ganz am Ende auffallen, denn dann ist es sowieso hektisch und Ihr müsstet schlimmstenfalls auf allen Seiten noch einmal Änderungen vornehmen. Hier gibt es Informationen zur kostenlosen Datenprüfung.

4. Weiter layouten und Korrekturabzug anfordern

Nachdem Ihr das Ergebnis der ersten Datenprüfung erhalten und eventuelle Probleme behoben habt, startet Ihr voll durch und erstellt das Layout. Wenn Ihr die ersten 10-20 Seiten mit einigen Bildern fertig habt, solltet Ihr den ersten kostenlosen Korrekturabzug anfordern. Diesen könnt Ihr dann genau überprüfen, auch hinsichtlich der Helligkeit der Bilder. Danach geht es in die Endphase und ihr nehmt den letzten Feinschliff vor.

Wenn Ihr weitestgehend fertig seid, bestellt Ihr einen weiteren Korrekturabzug, auch diesen zweiten und auf Wunsch einen dritten Abzug gibt es bei printaholics kostenlos.

5. Finale Daten übertragen

Wenn Ihr mit dem Layout fertig seid, empfiehlt es sich, die Daten noch einmal zur Datenprüfung zur Druckerei zu übertragen. Wenn keine wesentlichen Probleme mehr auftreten, könnt Ihr direkt anschließend die Daten zum Druck übertragen. Bei printaholics erhaltet Ihr nach Eingang eurer Daten eine Bestätigung und die Rechnung. Bis zur Übertragung der finalen Daten ist bei printaholics übrigens die genaue Anzahl der Seiten variabel und auch die Auflage kann bis zur Übertragung (danach nicht mehr!) geändert werden. Wenn ihr die Zeitung ohne Vorkasse, sondern auf Rechnung bestellen möchtet, lest bitte diese Seite.

6. Lieferung abwarten und Rechnung bezahlen

Wenn Ihr per Vorkasse bezahlten möchtet, wird nach Eingang der finalen Daten die Zahlung fällig. Wartet dazu bitte die Rechnung ab, damit Ihr bei der Überweisung die Rechnungsnummer angeben könnt. Wenn Ihr Eure Zeitung auf Rechnung bekommen möchtet, habt Ihr 14 Tage nach dem Erhalt der Zeitungen Zeit, um die Rechnung zu bezahlen.